Werbung

viennacontemporary wird wie geplant vom 21. bis 24. September 2017 stattfinden.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag war nach Aussagen der Polizei in der Marx Halle von Unbekannten ein Brand gelegt worden. Nachdem die Feuerwehr Sonntag Morgen um 1:30 Uhr von einem Passanten informiert worden war, benötigten die rund 100 im Einsatz stehenden Feuerwehrleute acht Stunden um den Brand endgültig zu löschen.


Wie die viennacontemporary nun mitteilte, ist die Durchführung der Kunstmesse durch den Brand nicht gefährdet. „In der Nacht vom 9. auf den 10. September 2017 war in einem Teil der Marx Halle ein Feuer ausgebrochen. Heute bin ich in Wien angekommen, um mich über die Situation in der Marx Halle zu informieren, und habe den Veranstaltungsort selbst besucht. Wir konnten die Auswirkungen des Vorfalls auf die Durchführung der viennacontemporary klar beurteilen. In enger Zusammenarbeit mit dem Betreiber Hey-U Management und unseren Partnerunternehmen haben wir die Vorbereitungsarbeiten für die Kunstmesse nun wieder voll aufgenommen, damit viennacontemporary 2017 wie geplant vom 21. bis 24. September 2017 in der Marx Halle stattfinden kann.", so Dmitry Aksenov, Vorstandsvorsitzender der viennacontemporary.


www.viennacontemporary.at

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2017 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige